Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2018

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2018

05.01.2018 - Vereine, Sport, Jugend:

Neunkirchener Judoka bei der Bonner Stadmeisterschaft

Laila Frahm - (Foto : 'TV Neunkirchen')

Eine Information der Judo-Abteilung des 'TV Neunkirchen' :  Am 9. Dezember fanden in Bonn zum 25. Mal die kreisoffenen Stadtmeisterschaften im Judo statt. Für die Jüngsten (U10) gingen Ylvi Schmitz und Oscar Dahm für den 'TV Neunkirchen' an den Start und kämpften sich jeweils bis ganz nach oben aufs Treppchen. Ein hervorragender Auftakt der beiden an diesem Wettkampftag !

Anschließend ging es für die weibliche und männliche U13 auf die Matte. Hier traten Laila Frahm, Luca Kuklik, Paul Beulker und Michel Höck in verschiedenen Gewichtsklassen an. Laila kam sehr gut in den Wettkampf und musste sich nur im Finale geschlagen geben. Ihre Leistung wurde später bei der Siegerehrung zusätzlich mit einem Sachpreis belohnt, da sie gegen die spätere Siegerin im Vorkampf noch gewonnen hatte. Luca Kuklic überzeugte erneut mit einer super Leistung und holte dann den dritten Meistertitel für den 'TVN'. Paul Beulker hatte ein extrem starkes Teilnehmerfeld und konnte am Ende sehr stolz auf die Bronzemedaille sein. Michel Höck war sehr aufgeregt und belegte in einem sehr großen Starterfeld am Ende einen siebten Platz.

Schließlich waren am frühen Abend noch die Kämpfer der U15 dran und dafür waren Peer Dahm und Raphael Kremser angereist. Raphael musste sich am Ende mit dem fünften Rang zufriedengeben. Peer hatte wieder einmal das Problem, keinen Gegner in seiner niedrigen Gewichtsklasse zu haben. So kämpfte er eine Gewichtsklasse höher :  Bis zu fünf Kilogramm mehr sind zwar eine Herausforderung, doch er bestand sie und holte auch Gold. Alles in allem war es für den 'TVN' eine tolle Bilanz, die sich sehen lassen kann. Acht Athleten holten sechs mal Edelmetall, darunter fünf Meistertitel.


03.01.2018 - Wetter, Verkehr, Feuerwehr:

Blockierte Straßen, beschädigte PKW und Stromausfälle

Gegen 5 Uhr heute morgen hatte der angekündigte Sturm einen seiner ersten Höhepunkte. Mehrere heftige Böen reichten bereits dazu aus, zahlreiche Bäume zu entwurzeln oder abzuknicken. Ab 6 Uhr waren die Löschzüge Neunkirchen und Seelscheid der Feuerwehr praktisch bis in die Vormittagsstunden im Dauereinsatz. Hohen Sachschaden verursachte ein Nadelbaum, der gegen 6.30 Uhr quer über die Söntgerather Straße in Brackemich geschlagen war. Dort traf er in einer Hauseinfahrt genau einen SUV vom Typ 'Audi Q5'. Der Stamm drückte das Dach des Fahrzeugs auf voller Länge ein. Die Feuerwehr räumte die Straße und schnitt auch den Wagen frei.

Im Ortsteil Stein wurde ebenfalls ein PKW von einem Baum getroffen, wurde aber nur leicht beschädigt. Weitere Einsatzorte mit blockierten Straßen gab es im gesamten Gemeindegebiet, darunder auf der B 507 zwischen Neunkirchen und dem Bröltal, auf der Breite Straße in Seelscheid (K 16) und der Overather Straße (L 318). Weiteren Sturmbruch gab es auf zahlreichen Straßen in Wohngebieten. Derartige Einsätze dauern derzeit (kurz nach Mittag) noch an. Wie in Hochhausen halfen sich Anwohner teils auch selbst, um Innerörtliche Straßen wieder befahrbar zu machen. (cs)


03.01.2018 - Wetter:

Amtliche Unwetterwarnung vor Orkanböen in der Nacht

Soeben (3.37 Uhr) hat der 'Deutsche Wetterdienst' seine Warnungen des Vortags vor Sturmböen und Dauerregen (wir berichteten) zu einer amtlichen Unwetterwarnung heraufgestuft. Zwischen 4.30 Uhr und voraussichtlich 7 Uhr wird der schnelle Durchzug einer kräftigen Schauerlinie erwartet, in die einzelne Gewitter eingelagert sein können. Es besteht die Gefahr von Orkanböen.

Die schweren Sturmböen, vor denen bereits gestern gewarnt wurde, können nach aktueller Einschätzung sogar bis 16 Uhr andauern. Es besteht die Gefahr umstürzender Bäume sowie herabstürzender Äste oder Dachziegel. (cs)


03.01.2018 - Veranstaltungen, Kulturelles, Karneval:

'Karneval einmal klassisch' - fünf Vorstellungen in Seelscheid

Bereits in seine 16. Runde startet in diesem Jahr die von Burkard Sondermeier ins Leben gerufene Veranstaltung "Karneval einmal klassisch". Als "bunte Mischung aus Literatur, Mundart, Verzäll, Karnevalsliedern, Chansons, klassischer Musik, Tangos und Gelegenheiten zum Mitsingen, Lachen, Quieken, Nachdenken, Schmunzeln und Schunkeln" wird das Programm beschrieben. Zur "Camarata Carnaval 2018", wie Burkard Sondermeier (Rezitation, Gesang, dicke Trum) sein Ensemble bezeichnet, gehören auch Regina Rücker (Violoncello, Klavier), Igor Kirillov (Klavier, Orgel, Xylophon), Joon Laukamp (Mandoline, Violine, Coimbra), Christoph Schumacher (Drums, Instrumentarium scurilium) und Pierce Black (Kontrabass, Gitarre).

Fünf Vorstellungen werden in dieser Session - neben auswärtigen Terminen - im 'Kunsthaus Seelscheid' an der Bergstraße gegeben. Nach der Premiere am Samstag, dem 13. Januar, sind es das Wochenende 20./21. Januar sowie das Wochenende 3./4. Februar. Beginn der zweieinhalbstündigen Vorstellungen am Samstag und Sonntag ist jeweils um 19 Uhr (Einlaß ab 18 Uhr), der Eintrittspreis beträgt 35 Euro. Es sind noch Karten erhältlich, eine Reservierung ist unter Telefon 02247 / 69636 möglich. Motorisierte Gäste können den Parkplatz am Ehrenmal (Josef-Lascheid-Platz) benutzen. Von dort ist der historische Fachwerksaal des Kunsthauses nur einhundert Meter entfernt fußläufig erreichbar. (cs)


02.01.2018 - Wetter, Verkehr:

Warnung vor orkanartigen Böen, 'Königssiefen' wird gesperrt

Für die kommende Nacht auf Mittwoch (03.01.) und den morgigen Vormittag erwartet der 'Deutsche Wetterdienst' von Westen aufflauenden Wind, der wahrscheinlich Sturmböen der Stärke 10 (100 km/h) erreichen wird. In Kombination mit Schauern und Gewittern können auch orkanartige Böen der Stärke 11 (115 km/h) und Orkanböen der Stärke 12 (über 120 km/h) auftreten. Die Unwetter-Vorwarnung betrifft derzeit den Zeitraum von 3 Uhr in der Nacht bis 13 Uhr am morgigen Mittag. Danach seien weiterhin schwere Sturmböen der Stärke 10 möglich.

Die Gemeinde sperrt vorsorglich - zum Schutz vor Gefahren durch Sturmbruch - ab dem heutigen Spätnachmittag bis zum morgigen Mittag den 'Königssiefen' zwischen dem Wahnbachtal und Oberwennerscheid. Auf eine Sperrung der Raiffeisenstraße und der Wennerscheider Straße wird zunächst verzichtet. Die Vorinformation des Wetterdienstes dient dazu, rechtzeitig Schutzmaßnahmen zu ergreifen. So ist morgen auch von Spaziergängen oder Joggingrunden im Wald abzuraten, da Äste herabstürzen können. (cs)


01.01.2018 - Verkehr, Baumaßnahmen, Kreisverwaltung:

Viertägige Vollsperrung der Kreisstraße 16 im Naafbachtal

Eine Information des Straßenverkehrsamt des Rhein-Sieg-Kreises :  Die Kreisstraße 16 (Breite Straße) in  Seelscheid wird zwischen dem 2. Januar und dem 5. Januar abschnittsweise voll gesperrt. Darauf weist das Straßenverkehrsamt des Rhein-Sieg-Kreises hin. In dieser Zeit werden aus Gründen der Verkehrssicherheit Bäume zwischen der Meisenbacher Straße / Höhe Ingersauel (Anmerkung der Redaktion : richtig ist Ingersaueler Mühle) und der Frauenstraße in Seelscheid zurückgeschnitten und teilweise auch gefällt.

Aufgrund der geringen Straßenbreite muss die Kreisstraße 16 im betroffenen Abschnitt für die Dauer der Arbeiten gesperrt werden. Eine großräumige Umleitung ist ausgeschildert. Um den Schulbusverkehr nicht zu beeinträchtigen, finden die Baumschnittarbeiten während der Weihnachtsferien statt. Feuerwehr und Rettungsdienste sind über die Sperrung unterrichtet worden. Sie werden bei Bedarf jeweils aus der günstigsten Richtung anfahren. Das Straßenverkehrsamt des Rhein-Sieg-Kreises bittet für diese Beeinträchtigungen um Verständnis.

Ab Dienstag, den 2. Januar, Betriebsbeginn, bis Freitag, den 5. Januar, Betriebsende, setzt die Buslinie 578 an der Haltestelle "Seelscheid Talstraße" ein. Die Haltestelle " Seelscheid Grundschule" entfällt.


01.01.2018 - Feuerwehr:

Löschzug Neunkirchen zu Dachstuhlbrand in Much gerufen

Einem Brand in der Nachbargemeinde Much galt der Sirenenalarm, der heute nacht parallel zum ausklingenden Silvester-Feuerwerk auch in Neunkirchen ertönte. Gegen 0.35 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung der Mucher Freiwilligen nachalarmiert, die seit 0.20 Uhr im Einsatz waren. Im Ortsteil Birrenbachshöhe an der Landesstraße 224 war zuvor ein Dachstuhl in Brand geraten. Ob ein verirrter Feuerwerkskörper oder ein Kaminbrand das Feuer an dem Zweifamilienhaus ausgelöst hatte, ist noch unklar. (cs)
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterausführlicher Bildbericht



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk