Navigation überspringen


Freitag, 9. Dezember 2016

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterVeranstaltungskalender lokal

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterVeranstaltungskalender regional

Aktuelle Nachrichten

09.12.2016 - Schulen, Vereine, Veranstaltungen

Drittes Adventscafé an der 'Grundschule Wolperath-Schönau'

Die Kinder des Stücks "Rettet Weihnachten", einstudiert von der 'Elterninitiative Weihnachten' - (Foto : Fördervereine der 'Grundschule Wolperath-Schönau')

Eine Information des Fördervereins der 'Grundschule Wolperath-Schönau' :  Bei Waffelduft und Kerzenschein - Am 3. Dezember drangen gar adventliche Klänge aus den Räumen der Grundschule Wolperath-Schönau. Kinder, Eltern, Großeltern und Gäste wurden in der weihnachtlich geschmückten Schule von leckerem Punsch- (alkoholfrei), Kaffee- und Waffelgeruch und einem üppig gedeckten Kuchenbuffet empfangen. Für herzhafte Gaumen gab es Hotdog klassisch mit sauren Gurken und Zwiebeln im Brötchen.

Bastel- und Backwaren der Schüler bot der Adventsbasar dar und so mancher fand noch ein schönes Geschenk oder eine selbstgemachte Weihnachtskarte für die Lieben. Kurz nach 15 Uhr eröffneten Wiebke Duas, als Vertretung der Schule,  Britta Mölders, die Leitung der Offenen Ganztagsschule (OGS), und Ivo Wertenbruch, Vorsitzender des Fördervereins der Grundschule, die Veranstaltung. Sie begrüßten die Gäste, überbrachten frohe Advents- und Weihnachtsgrüße und boten einen Ausblick auf das Programm des Cafés. So hatte die OGS Salzteigbasteln für alle Kinder vorbereitet, welche dieses auch zahlreich in Anspruch nahmen, um glücklich individuelle Weihnachtsgeschenke zu kreieren.

Auf der winterlich geschmückten Bühne begrüßte Herr Wertenbruch mutige und talentierte Kinder, die ein erfrischendes Programm einstudiert hatten. Nach einem beschwingten Tanz und Lied der OGS-Kinder, präsentiert von Corinna Walterscheid, brachten Merle H. und Lilly F. Weihnachtslieder auf der Blockflöte dar. Im Anschluss spielte Pascal K. auf dem Keyboard. Danach half Rudolf das Rentier, gespielt vom Jana B., mit den Wichteln Tomte und Tisse (Emma L. und Lilly F.) und der schwedischen Lichterkönigin Lucia (Sophie K.) das Weihnachtsfest zu retten. Die Zuschauer beklatschten jeden Auftritt begeistert.

Nach einer kurzen Pause betrat der Ehrengast des Tages die Bühne :  Nikolaus !  Er ließ sich in seinem weichen Ohrensessel nieder und erzählte den Kindern, die vor seinen Füßen Platz genommen hatten, eine Geschichte von der Weihnachtsmaus. Die aufmerksamen Zuhörer brachten im Anschluss Gedichte und Lieder dar und wurden mit Äpfeln und Mandarinen belohnt. Am Ende des Nachmittags gingen alle mit einer Vorfreude auf den Nikolaustag nach Hause. Wir danken allen Spendern, Helfern, Kindern und natürlich dem Nikolaus; wir wünschen allen ein wunderschönes Weihnachtsfest und ein glückliches 2017 !
(Dr. S. Voits, stellvertretende Vorsitzende)


08.12.2016 - Wirtschaft, Soziales, Vereine

Lohmarer Belegschaft spendet für soziale Vereine der Region

Vertreter/innen der 12 bedachten Vereine und Organisationen - (Foto : 'GKN Walterscheid')

Die Mitarbeiter der Lohmarer Firma 'GKN Walterscheid' haben auch 2016 wieder ein Herz für Benachteiligte bewiesen. Im inzwischen zehnten Jahr der Aktion "Hearts of Gold" kamen durch Spenden von Mitarbeitern und Management, durch die Einnahmen des jährlichen Familien-Grillfestes auf dem Werksgelände, eine Pfandflaschen-Sammelaktion und einen Flohmarkt insgesamt 45.500 Euro zusammen.

Von den zwölf bedachten sozialen Einrichtungen und Vereinen aus der Region ist eine in Neunkirchen-Seelscheid ansässig. Der Verein 'Kinder brauchen unsere Hilfe' erhielt 3.000 Euro. Das gesamte Spendenaufkommen der Belegschaft summiert sich über die Jahre mittlerweile auf mehr als eine halbe Million Euro, genau auf beachtliche 511.075 Euro. (cs)


08.12.2016 - Freizeit, Jugend, Veranstaltungen

Nikolausfeier in der 'Aquarena'-Schwimmhalle

(Foto : Gemeindewerke Neunkirchen-Seelscheid)

Eine Information der Gemeindewerke Neunkirchen-Seelscheid :  Eine ganz besondere Nikolausfeier erlebten zahlreiche Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern am Samstag, dem 3. Dezember, in der 'Aquarena'-Schwimmhalle, denn der Nikolaus hatte sich auf einen Besuch angekündigt. Mit abwechslungsreichen Spielen und einer Fenstermalaktion stimmten sich die über 100 Kinder auf den Besuch des Nikolauses ein und verkürzten sich so die Wartezeit. Um 14.25 Uhr war es dann so weit, der Nikolaus hatte vom Tower des Köln-Bonner Flughafens die Landeerlaubnis erhalten und setzte zum Anflug auf die 'Aquarena'-Schwimmhalle in Neunkirchen an.

Als der Nikolaus dann die Schwimmhalle betrat, gab es bei den Kindern kein Halten mehr. Sie begrüßten den Nikolaus mit einem Tunnel aus Poolnudeln und führten ihn anschließend durch die Schwimmhalle. Auf seinem Weg durch das Bad musste er zahlreiche Fragen von den wissbegierigen Kindern beantworten. Für eine Überraschung sorgte der Nikolaus, als er seinen lang ersehnten Wunsch äußerte : "Einmal über das Wasser gehen zu können", so Daniel Ziegler, Leiter der 'Aquarena'-Schwimmhalle. "Diesen Wunsch haben wir ihm natürlich gerne mit Hilfe aller Kinder erfüllt", berichtete der stolze Badleiter. Nachdem dem Nikolaus selbst dieser Wunsch erfüllt wurde, verteilte er Leckereien in die mitgebrachten Stiefel der Kinder.

Bevor er den Heimweg antrat, lud der Nikolaus noch zum Tauchduell ein, indem er alle Kinder und Jugendlichen zum Zeitwetttauchen aufforderte. Dies entschied er mit fünfminütigem Dauertauchen gegen seine circa 30 Widersacher erfolgreich für sich. Bei bester Stimmung und cooler Musik endete das diesjährige Nikolausschwimmen in der 'Aquarena'-Schwimmhalle am späten Nachmittag. Wir sind schon sehr gespannt, ob der Nikolaus auch im nächsten Jahr wieder zu Besuch kommt und welchen Wunsch er dann äußern wird.


08.12.2016 - Vereine, Vermischtes, Veranstaltungen

Weihnachtsfeier der Dorfgemeinschaft Scherpemich

(Fotos : Dorfgemeinschaft Scherpemich)

Eine Information der Dorfgemeinschaft Scherpemich :  Am zweiten Advents-Wochenende fand traditionell die festliche Weihnachtsfeier der Dorfgemeinschaft Scherpemich statt. Als Ort der Feier wurde wieder die "Festhalle Herchenbach / Schweinert" auserkoren. Diese war durch viele fleißige Hände in ein weihnachtliches Wunderland inklusive eines wunderbaren Weihnachtsbaumes verwandelt worden.

Die zahlreichen Teilnehmer und vor allem die vielen Kinder warteten sehnsüchtig auf den Besuch des Heiligen Nikolaus. Als dieser mit seinem Schlitten, gezogen von Rentieren, vorgefahren war, wurde er durch die anwesenden mit harmonischen Adventsliedern willkommen geheißen. Im Laufe seiner Worte, die er an die Gemeinschaft gerichtet hat, wurde auch noch die ein oder andere "Bemerkung" an die Kinder gerichtet. Er war aber zum großen Teil sehr angetan vom Betragen der "Pänz" im Zuge des abgelaufenen Jahres !  Nachdem der heilige Mann noch jedem Kind ein kleines Weihnachtspräsent überreicht hatte, musste er leider schon wieder seine weite Reise in der vorweihnachtlichen Zeit fortsetzen.

Unser Dank geht an den Nikolaus und den Weihnachtsbaum-Lieferanten, vielen Dank für eure Hilfe. Nach diesem Höhepunkt des Abends verbrachten die "Scherpemicher" bei Speis und Trank noch einen schönen und harmonischen Abend.


08.12.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles, Kirchliches

Evangelische Kirche bietet Fahrt zum 'Luther-Pop-Oratorium'

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Neunkirchen :  Am Samstag, dem 4. Februar 2017, fährt unsere Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen zum "Luther-Pop-Oratorium" nach Düsseldorf. "Das Projekt der tausend Stimmen" soll es werden, Michael Kunze und Dieter Falk haben dieses Oratorium geschrieben und bereits am 31. Oktober 2015 in der Dortmunder Westfalenhalle uraufgeführt, unter anderem mit 3.000 Sängerinnen und Sängern. Die Begeisterung der Zuhörer und Zuschauer war riesig.

Nun geht das Oratorium auf Tournee. Die Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen bietet eine gemeinsame Fahrt zur 14-Uhr-Vorstellung in Düsseldorf am 4. Februar 2017 an. Die Karten (Ticket-Preiskategorie 5 + Busfahrt ab / an Neunkirchen) gibt es ab sofort für 40 Euro im Gemeindebüro der Kirchengemeinde (Telefon 02247 / 1459). Weitere Infos unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.ev-kirche-9kirchen.de  beziehungsweise  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.luther-oratorium.de . Kommen Sie mit und erleben Sie dieses Großereignis gemeinsam !


08.12.2016 - Personen, Vereine, Kirchliches

'Chorgemeinschaft Sankt Georg' ehrte Paul Oberdörster

Pater Franz Josef Urselmans (links) mit Paul Oberdörster, seit 60 Jahren aktiver Sänger - (Foto : 'Chorgemeinschaft Sankt Georg')

Eine Information der 'Chorgemeinschaft Sankt Georg Seelscheid' : "Geh da mal hin, die brauchen Tenöre", dieser Aufforderung folgte der junge Paul Oberdörster im Jahr 1956. Er wurde Mitglied im damaligen katholischen 'Männergesangverein Eintracht Seelscheid' und blieb seinem Chor bis zum heutigen Tag treu. Auch seine Familie hatte lebhaften Anteil an seiner Freude am Singen, gehörte es doch zu einem Sonntagmorgen bei Oberdörster dazu, dass der Vater vor der Messe nochmal seine Stimme übte, wie Tochter Resi sich gerne erinnert.

Der heute 76-jährige singt immer noch Tenor und ist, ebenso wie seine Frau Marlene und Tochter Resi, fest in der Chorgemeinschaft verwurzelt. Dabei ist er nicht nur ein sehr guter Sänger, der das Repertoire der letzten 60 Jahre erstaunlich sicher beherrscht, sondern auch ein feiner Beobachter mit einem wunderbaren Humor. Seine Beobachtungen hält er oft mit der Kamera fest, so auch bei Festen und Ausflügen des Chores. Schon oft war der ganze Chor zum Feiern "am Driesch", auf dem Hof der Familie Oberdörster, eingeladen. Und dass Paul und die Seinen mit anpacken, wenn es nötig ist, das ist selbstverständlich.

Für dieses beständige und besondere Engagement über 60 Jahre hinweg wurde er verdientermaßen beim Cäcilienfest der Chorgemeinschaft geehrt. Pater Franz Josef Urselmans überreichte in Vertretung für Pfarrer Martin Wierling die Glückwünsche des Kölner Kardinals Woelki und die Urkunde sowie Ehrennadel des Cäcilienverbandes. Die Ehrung des Chorverbandes Rhein-Sieg überreichte Walter Eisenreich, Vorsitzender der Chorgemeinschaft, und alle Sängerkollegen und Gäste des Cäcilienfestes gratulierten und applaudierten dem Jubilar auf das Herzlichste.
Beate von Berg, stellvertretende Vorsitzende


08.12.2016 - Schulen, Veranstaltungen

Guter Besuch beim Tag der offenen Tür der Gesamtschule

(Fotos : Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid)

Eine Information der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid :  Am Samstag, den 26. November waren Eltern, Grundschüler, Freunde und Interessierte herzlich eingeladen, hinter die Kulissen an der Gesamtschule zu schauen. Die Vielfalt der "Gesamtschule mit Profil" wurde in zahlreichen Aktionen gezeigt. So konnten nicht nur Unterrichtsstunden in den Hauptfächern besucht werden, sondern auch in Fächern, die man so aus der Grundschule noch nicht kennt, wie zum Beispiel Technik, Hauswirtschaft oder Chemie. Schulleitung, Lehrer und aktuelle Schüler standen für die Beantwortung von vielerlei Fragen bereit, etwa wenn es um die Profilschwerpunkte oder die Anmeldung an der Gesamtschule ging.

In den bisherigen Jahrgängen gibt es Klassen mit den Schwerpunkten Fit (Sport und Gesundheit), Kreativ, Forscher, Musik und Bilingual (Englisch). Wie sich der Schulalltag gestaltet und welche Möglichkeiten es gibt, die Stärken des Einzelnen im Schulalltag zu fördern, davon konnten sich die zahlreichen Besucher mit eigenen Augen und in vielen interessanten Gesprächen überzeugen. Immer wieder fragen sich Eltern, wie differenzierter Unterricht an einer Gesamtschule gestaltet wird, schließlich lernen hier Kinder mit Empfehlung für alle Schultypen Seite an Seite. Die Besucher erlebten, wie in Lernsituationen mit unterschiedlichen Arbeitsmaterialien und durch das Angebot verschiedener Hilfsangebote für jeden Schüler die individuell passende Förderung erreicht wird.


08.12.2016 - Vereine, Sport, Jugend

Erfolge für U12-Mannschaften des 'Tennis-Club Neunkirchen'

Eine Information des 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen' :  Im Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen trainieren rund 100 Jugendliche und im vergangenen Sommer konnten fünf Jugendmannschaften zu den Medenspielen gemeldet werden. Für alle die sich fragen : Wieso heißt das überhaupt Medenspiele ?  Die Medenspiele wurden bereits vor dem Ersten Weltkrieg zu Ehren von Carl August von der Meden ausgetragen. Ursprünglich waren die Medenspiele eine Vereinsmeisterschaft. 1927 wurden sie in eine Meisterschaft der Bezirke umgewandelt. Als Medenspiele werden die Mannschafts-Saisonspiele aller Altersklassen und Geschlechter auf Vereinsebene bezeichnet.

Zum ersten Mal startete auch eine Mixed-Mannschaft in der 1. Bezirksliga. Die Spieler und Spielerinnen dieser Mannschaft sind alle unter 12 Jahren alt und traten gemeinsam zu ihren ersten Medenspielen an. Der Juni war leider sehr verregnet, daher mussten einige Spiele immer wieder verschoben werden, denn die Plätze waren aufgrund des Wetters nicht bespielbar. Doch dann zeigten die Jungs und Mädchen, was sie im Training bei ihrem Trainer Bernd Lindner gelernt hatten. Mit viel Kampfgeist und einem guten Schuss Ehrgeiz setzten sie sich in vielen Spielen gegen die gegnerischen Mannschaften durch. So konnten sie mit einem guten Platz im Tabellenmittel die Klasse halten. In der U12-Mixed spielten :  Karl Reudenbach, Fabian Siebers, Kabelo Diocothle, Lara Grönwoldt, Marie Rodestock und Louisa van der Beek.

In einer sehr spannenden Saison haben unsere Knaben 12 im letzten Spiel der Saison den Aufstieg in die 1. Bezirksliga als Gruppenzweiter geschafft. Nach zwei klaren Siegen gegen die Mannschaften aus Lülsdorf-Ranzel, Troisdorf-Bergheim und Sankt Augustin mussten sich unsere Knaben der mit Kreismeistern gespickten Mannschaft aus Troisdorf erwartungsmäß geschlagen geben. Im letzten Spiel ging es zu der Mannschaft von Haus Rott. Schon vor dem Spiel stand fest, dass eine der beiden Mannschaften als Gruppenzweiter in die 1. Bezirksliga aufsteigen würde.


04.12.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles

'Fenstersingen' in der Kirche 'Sankt Anna' Hermerath

Eine Information des Kirchenchors 'Cecilia' Hermerath :  Ganz herzlich möchten wir alle zur unserem Fenstersingen am Mittwoch, den 7. Dezember um 18 Uhr in der Kirche 'Sankt Anna' Hermerath einladen. Lassen Sie sich mit Liedern, Gedichten und Geschichten auf die Adventszeit und Weihnachten einstimmen, eine kleine Auszeit nehmen für Besinnlichkeit und den Zauber dieser Lichterzeit. Wir freuen uns über viele Besucher.
Heike Fischer


03.12.2016 - Energie

Großflächiger Stromausfall in Teilen des Gemeindegebietes

In Neunkirchen und umliegenden Ortsteilen kam es am heutigen Abend gegen 21.40 Uhr zu einem Stromausfall, der von rund 30-minütiger Dauer war. Über die Ursache der Störung liegen derzeit keine Informationen vor. (cs)

Nachtrag vom 04.12.:  Nach vorliegenden Informationen soll - wie bei den meisten großflächigen Stromausfällen der vergangenen Jahre - ein Defekt im Bereich der Umspannanlage in Hasenbach ursächlich für den Ausfall gewesen sein. Dieser betraf die Neunkirchener Hälfte des Gemeindegebietes sowie große Teile westlich des Wahnbachs, fast ganz Much und Ruppichteroth.


02.12.2016 - Polizeimeldungen, Tiere

Im Westen des Gemeindegebiets wird ein Kalb vermisst

Wie der Polizei erst Ende des Monats angezeigt wurde, wird seit den ersten beiden November-Wochen ein Kalb vermißt. Es befand sich zuvor mit seiner Herde auf einer an der Wahlener Straße zwischen den Ortsteilen Rengert und Wahlen gelegenen Weide. Nachdem der Verlust am 13. November aufgefallen war, suchte der betreffende Landwirt das Tier erfolglos auf den umliegenden Weiden und Wäldern, die zum Naafbachtal und Wenigerbachtal hin abfallen. Auch andere Landwirte konnten keine Hinweise zum Verbleib machen.

Aus diesem Grund besteht der Verdacht, daß das schwarz-bunte Kalb von seiner Weide entwendet wurde. Der Zeitraum, in dem das Kalb verschwand, kann nur auf die Tage zwischen dem 1. und dem 13. November eingegrenzt werden. Im Nachhinein verdächtig erscheinende Beobachtungen, die mit dem Vorgang in Zusammenhang stehen könnten, sollten der Polizei unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 gemeldet werden. (cs)


02.12.2016 - Vereine, Soziales

Verein 'KibuH' berichtet über viel Armut in Litauen

Der vollbeladene 'KibuH'-LKW vor dem Entladen am Krankenhaus in Vilkija - (Foto : Hartmut Schulz)

Eine Information des Vereins 'KibuH' :  Der Verein 'Kinder brauchen unsere Hilfe' (KibuH) ist von einer Informationsreise aus Litauen zurück. An drei Tagen wurden von Vorstandsmitgliedern zehn seit vielen Jahren bekannte Institutionen besucht und mit vielen Menschen Gespräche geführt. Zusätzlich fuhr auch ein 40-Tonner mit Sachspenden für Krankenhäuser in den Bereichen Kaisiadorys und Vilkija in den baltischen Staat. Dieser Sattelzug war mit Krankenhausbetten, Matratzen, Reinigungsmitteln sowie mit Kinderkleidung für verschiedene Kinderheime beladen.

"Wir hatten bei unserem letzten Transport Anfang Juni dieses Jahres das Gefühl, man braucht unsere Hilfe nicht mehr so sehr in Litauen, doch wir wurden jetzt eines Besseren belehrt", berichtet der 2. Vorsitzende des Vereins, Hartmut Schulz, nach der Rückkehr. Es gibt zwar vieles, was sich in Litauen verbessert hat, dennoch gibt es noch sehr viel Armut, besonders in den ländlichen Regionen. In Krankenhäusern liegen die Patienten zum Teil in uralten Betten auf durchgelegenen Matratzen, die zum Teil über 20 Jahre alt sind. Und das ist nur ein Beispiel für viele Dinge, die nicht in Ordnung sind.

Für den geplanten Hilfsgütertransport im Sommer 2017 bittet der Verein nun neben Geldspenden auch um Sachspenden wie zum Beispiel Turnmatten und andere Sportgeräte, die in Schulen Mangelware sind. Auch saubere, gut erhaltene Kinderkleidung und Spielsachen werden weiterhin benötigt. Informationen zum Verein gibt es im Internet unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.kibuh.org .


02.12.2016 - Schulen, Medien, Personen

Gesamtschule in der ARD-Kindersendung 'neuneinhalb'

Eine Information der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid :  Am Montag, den 14. November drehte "tvision" für die ARD-Kindersendung "neuneinhalb" in der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid eine Folge zum Thema Integration. In der Folge soll herausgefunden werden, wie Integration von Geflüchteten in Deutschland funktionieren kann.

Mit der Familie Abdulkarim, die aus Syrien über die gefährliche Mittelmeerroute floh und seit knapp einem Jahr in Neunkirchen-Seelscheid wohnt, soll den Zuschauern der Alltag einer Flüchtlingsfamilie gezeigt werden. Die Kindersendung "neuneinhalb" möchte mit dem Schulalltag von Mayar Abdulkarim anhand eines positiven Beispiels zeigen, was an Schulen für die Integration geflüchteter Kinder getan wird. Die 14-jährige Mayar wurde zunächst beim Unterricht in der Deutschfördergruppe gefilmt und im Anschluss in den Musikunterricht in ihrer Stammklasse der 7d begleitet.

Mayar (im Foto mit "neuneinhalb"-Reporterin Malin Büttner) wurde über die Schwierigkeiten beim Erlernen der deutschen Sprache befragt und wo die Unterschiede zu ihrer Schule in Syrien liegen. So berichtete sie, dass in Syrien die Klassen viel kleiner, aber die Lehrer deutlich strenger seien. Besonders die deutschen Artikel würden ihr beim Lernen Schwierigkeiten machen, da es keine Logik dahinter gäbe. Die Schulsozialarbeiterin Frau Wünsche wurde auch zu den besonderen Herausforderungen einer Deutschfördergruppe interviewt und wie ein Unterricht mit einer altersgemischten Gruppe mit unterschiedlichsten Deutsch- und Alphabetisierungs-Kenntnissen funktioniere.

Die Kindersendung "neuneinhalb" läuft jeden Samstag um 8.25 Uhr in der ARD und wird im 'Kika' wiederholt. Sie beschäftigt sich mit gesellschaftspolitischen, umweltbezogenen und sozialen Themen für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren. Auf der Internetseite  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.9einhalb.de  kann man sich die bereits ausgestrahlten Sendungen anschauen. Die Folge "Neue Heimat - wie sich Mayars Familie in Deutschland einlebt" wird am 7. Januar 2017 um 8.25 Uhr im Ersten gesendet und am 8. Januar 2017 um 8.50 Uhr im 'Kika' wiederholt.
(Kathrin Wünsche)


02.12.2016 - Gemeindeverwaltung, Vereine, Soziales

Auch in diesem Jahr findet die 'Aktion Wunschbaum' statt

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Wer möchte den Weihnachtswunsch eines Kindes erfüllen ?  Noch ein paar Wochen und es ist Weihnachten. Jetzt wird es Zeit, Geschenke zu kaufen. Besonders die Kinder freuen sich auf die Überraschungen unterm Weihnachtsbaum. Wir sollten dabei aber nicht vergessen, dass es auch Kinder gibt, deren Eltern kein Weihnachtsgeschenk kaufen können. Es sind Kinder aus unserer Gemeinde, für die sich dennoch ein kleiner Wunsch erfüllen sollte.

Auf Initiative einiger Bürgerinnen aus der Gemeinde wurde die Idee des Wunschbaumes für Neunkirchen-Seelscheid ins Leben gerufen. Mit Unterstützung des 'Kinderschutzbundes', der 'Tafel Neunkirchen-Seelscheid', sowie der 'Arbeitsgemeinschaft Flüchtlingshilfe' und in Kooperation mit der Gemeindeverwaltung konnte dieser schöne Gedanke nun in die Tat umgesetzt werden.

Was ist ein Wunschbaum ?  Ab dem 5. Dezember 2016 wird im Eingangsbereich des Rathauses und in den Räumen der Bücherei Seelscheid ein Weihnachtsbaum stehen, der mit Wunschzetteln von Kindern geschmückt ist. Die Wunschzettel sind zuvor beim Familienamt der Gemeinde eingereicht und dort durch einen Zahlencode anonymisiert worden. Die Schenkerin oder der Schenker werden deswegen an den Wunschbäumen nur einen Zettel mit dem jeweiligen Geschenkwunsch und einer Zahl vorfinden, jedoch nicht den Nachnamen des Kindes, welches sie beschenken. Die Geschenkwünsche werden einen Wert von 15 bis 20 Euro nicht überschreiten.

Wie kann ich mitmachen ?  Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, "pflückt" sich einfach einen Wunschzettel von unseren Weihnachtsbäumen. Auf diesem Wunschzettel ist ein Geschenkwunsch notiert, der von der Schenkerin / dem Schenker zu beschaffen ist. Dieses Geschenk muss dann bis spätestens 16. Dezember im Rathaus oder in der Bücherei abgegeben werden. Ganz wichtig ist, dass an dem Geschenk der Zettel befestigt ist, der zuvor vom Wunschbaum gepflückt wurde, damit die Zuordnung auch klappt. Die Geschenke werden zunächst im Rathaus gesammelt. In der Vorweihnachtswoche kümmern sich dann der 'Kinderschutzbund', die 'Tafel' und die 'Arbeitsgemeinschaft Flüchtlingshilfe' um die Verteilung und sorgen dafür, dass die Kinder rechtzeitig zum Fest beliefert werden.

Wir suchen Wunscherfüller !  Machen Sie mit. Erfüllen Sie einen Weihnachtswunsch oder auch gerne mehrere. Unsere Wunschbäume stehen ab 5. Dezember bereit. Während der regulären Öffnungszeiten des Rathauses und der Seelscheider Bücherei können dort Wunschzettel abgenommen werden. Bei Rückfragen zur Wunschbaum-Aktion wenden Sie sich bitte an das Familienamt der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid, Nicole Stolz, Telefon 02247 / 303111.


02.12.2016 - Vereine, Kirchliches, Personen

Jubilar-Ehrung im Kirchenchor 'Cäcilia' Neunkirchen

von links nach rechts : Pfarrer Martin Wierling (Präses), Josef Schwellenbach, Gertrud Dreckmann, Ursula Wassong und Heinz Fuhl - (Foto : Kirchenchor 'Cäcilia' Neunkirchen)

Eine Information des Kirchenchors 'Cäcilia' Neunkirchen : "Es war nicht immer nur lala", erklärte Josef Schwellenbach, der seit 50 Jahren im Kirchenchor 'Cäcilia' Neunkirchen singt und jetzt im Rahmen des Cäcilienfestes gemeinsam mit Gertrud Dreckmann, Heinz Fuhl und Ursula Wassong für jahrzehntelanges Engagement im Dienste der Kirchenmusik geehrt wurde. Vieles könnten die Jubilare erzählen, sie haben Höhen und Tiefen miterlebt und manchen Spaß mitgemacht.

Gertrud Dreckmann und Heinz Fuhl gehören dem Chor seit 60 Jahren an, Ursula Wassong singt bereits seit 65 Jahren in der Kirche. Mit 18 trat sie dem Kirchenchor in Köln-Ehrenfeld bei und wechselte später nach Köln-Gremberg. 1968 zog die Familie nach Neunkirchen und im folgenden Jahr schloss sie sich gemeinsam mit Ehemann Josef dem Neunkirchener Kirchenchor an. Dort engagierte sie sich nicht nur als Sopran-Sängerin, sondern auch als Schriftführerin und half wo es nötig war. Vor einigen Jahren ernannte sie der Chor zum Ehrenmitglied; diese Ehre hält sie aber nicht davon ab, weiterhin jeden Mittwoch zur Probe zu erscheinen und mitzusingen. "Ohne Singen geht gar nix", sagt sie.

Ebenfalls im Sopran singt Gertrud Dreckmann. Eine Kirchenchor-Sängerin, Kathi Schwellenbach, ermunterte sie auf der Fahrt zur Arbeit, in den Kirchenchor zu kommen. Diesen Entschluss hat sie nie bereut. Neben dem Singen engagiert sie sich seit vielen Jahren auch im Notenwarte-Team. Heinz Fuhl, der lange im Bass sang und jetzt noch die Schola unterstützt, engagierte sich in mehreren Vorstandsämtern, vier Jahre auch als Vorsitzender. Josef Schwellenbach begann seine Sängerkarriere vor 50 Jahren im Tenor, inzwischen unterstützt er den Bass. Auch er bekleidete mehrere Jahre das Amt des Vorsitzenden. "Wenn der Chor gebraucht wurde, hat er immer fest zusammengestanden", schaut er dankbar zurück.

Pfarrer Martin Wierling dankte den Jubilaren für ihr Engagement und überreichte ihnen die Urkunden und Ehrennadeln des Diözesan-Cäcilienverbandes sowie ein Dankschreiben des Erzbischofs, Rainer Maria Kardinal Woelki.


02.12.2016 - Vereine, Kirchliches, Personen

Kirchenchor-Hauptversammlung / Cäcilienfest in Hermerath

Der neugewählte Vorstand, von links nach rechts : Anja Thiel-De Feudis, Britta Vogel, Martina Schlömer, Liesel Ostendarp und Heike Fischer - (Fotos : Kirchenchor 'Cäcilia' Hermerath)

Eine Information des Kirchenchors 'Cäcilia' Hermerath :  Am Samstag, den 26. November fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung im Pfarrheim Hermerath statt. Nach der Begrüßung durch unsere Vorsitzende Martina Schlömer und einem Gebet konnte die Versammlung mit Kaffee und Kuchen starten. Die Tagesordnungspunkte wurden zügig abgearbeitet. In diesem Jahr wurde der Vorstand neu gewählt :  Heike Fischer, Liesel Ostendarp, Martina Schlömer, Anja Thiel-De Feudis und Britta Vogel (Foto oben).

In diesem Jahr durften wir wieder vier Jubilare ehren : Herbert Arnolds für 60 Jahre Chorgesang, Gertrud Klein für 60 Jahre, Martina Schlömer für 40 Jahre und Dea Bergner für 40 Jahre. Als Anerkennung für die Treue zur kirchlichen Chormusik erhielten die Jubilare eine Ehrennadel sowie eine Urkunde vom Erzbistum, einen Blumenstrauß und einen Umschlag als herzliches Dankeschön vom Kirchenchor.

Wir wünschen allen Jubilaren viele weitere und schöne Jahre im Kreise unserer Chorgemeinschaft. Zum Abschluss unserer Versammlung feierten wir eine Tischmesse, die Pater Norbert Häck SDB mit uns feierte. Wir freuten uns alle sehr über ein Wiedersehen mit unserem ehemaligen Pastor. Anschließend ging es zum gemütlichen Feiern mit einem genussvollen Buffet und Getränken über.


02.12.2016 - Veranstaltungen, Freizeit, Sport, Jugend

Nikolausschwimmen in der 'Aquarena'-Schwimmhalle

Eine Information der Gemeindewerle :  Am Samstag (03.12.) findet von 12 Uhr bis 16 Uhr in der AQUARENA-Schwimmhalle das Nikolausschwimmen mit Spiel und Spaß für die ganze Familie statt. Geboten werden coole Musik, lustige Spiele, Fenstermalen und das Nikolausduell - lasst Euch überraschen !  Da der Nikolaus auch zum Baden vorbeischauen wird, sind die Kinder eingeladen, einen Stiefel mitzubringen, damit dieser gefüllt werden kann. Es wird ein Veranstaltungs-Zuschlag von 2 Euro auf den regulären Eintrittspreis am Veranstaltungstag erhoben. Um rechtzeitiges Erscheinen wird gebeten, da die Schwimmhalle bei Erreichen der maximal zulässigen Anzahl an Badegästen aus Sicherheitsgründen geschlossen wird.


27.11.2016 - Vereine

Jahreshauptversammlung des Partnerschaftsvereins

Eine Information des 'Partnerschaftsverein Neunkirchen-Seelscheid' :  Am 17. November hielt der Partnerschaftsverein in Neunkirchen seine Jahreshauptversammlung ab. In diesem Jahr fanden keine Vorstandswahlen statt (er wird immer für zwei Jahre gewählt, letzte Wahl war 2015), so dass nur die Berichte von Vorstand, Kassenwart und Kassenprüfer sowie deren Entlastung anstand. Dieses lief in gewohnter Manier ab.

Die Vorhaben in 2017 und die zur Zeit bekannten Termine wurden besprochen. Sie werden für Ihre Grobplanung auf der Homepage des Vereins veröffentlicht. Werden sie aktuell, wird in der Presse noch einmal rechtzeitig darauf hingewiesen. Vor Ende der Sitzung erhielt der Verein eine Geldspende, ein guter Grundstock für den nächsten Jugendaustausch, der 2017 in Neunkirchen-Seelscheid stattfindet. Dafür noch einmal ein herzliches Dankeschön !

Am 3. Advent, zum Weihnachtsmarkt in Neunkirchen, werden wieder Gäste aus den drei Partnergemeinden erwartet. Unterbringung, Betreuung und Programm stehen fest. Es ist immer ein guter Abschluss für die Aktivitäten des Partnerschaftsvereins im laufenden Jahr.
Gerhard Iwers, Pressesprecher


26.11.2016 - Polizeimeldungen

Einfamilienhaus in Hochhausen von Einbrechern durchsucht

Am Montag dieser Woche (21.11.) kam es zu einem Einbruch in ein Wohnhaus an der U-förmig angelegten Straße 'Im Winkel' nahe der B 56 im Ortsteil Hochhausen. Durch eine rückseitig gelegene Kellertür, welche aufgebrochen wurde, drangen der oder die Täter in das Einfamilienhaus ein. Laut Polizei wurde das Haus durchwühlt, ein Laptop, ein Fernsehgerät, ein Reinigungsgerät und ein Safe mit Bargeld entwendet. Die derzeit nicht näher bestimmbare Tatzeit lag zwischen 5 Uhr am frühen Morgen und 19.30 Uhr am Abend. Wer Angaben zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen machen kann, die möglicherweise am Montag bemerkt wurden, sollte diese der Polizei unter der Rufnummer 02241 / 5413121 übermitteln. (cs)


25.11.2016 - Vereine, Sport

'DJK Antoniuskolleg Neunkirchen' spielt wieder Handball

von links nach rechts : Michael Schmidt (Abteilungsleiter Handball 'TV Wahlscheid'), die Trainer Karl Meng und Kathrin Lascheid sowie Carsten Bartocha (1. Vorsitzender 'DJK AK Neunkirchen') - (Foto : 'DJK AK Neunkirchen')

Eine Information des 'DJK Antoniuskolleg Neunkirchen' :  Die Handballabteilung der 'DJK Antoniuskolleg' bietet seit dem 25. Oktober wieder ein Handballtraining in der 'Don-Bosco-Halle' in Neunkirchen für alle Interessierten jeden Alters an. Nachdem in den vergangenen Jahren ein großer Spielerschwund zu verzeichnen und so der Spielbetrieb nicht mehr aufrechtzuerhalten war, geht die Handballabteilung der 'DJK AK Neunkirchen' ab sofort ganz neue Wege.

In einer Kooperation mit der Handballabteilung des 'TV Wahlscheid' möchten wir wieder allen Mitbürgern aus Neunkirchen-Seelscheid und Umgebung ermöglichen, Handball in Neunkirchen zu erlernen und zu trainieren. Unterdessen wird der Spielbetrieb in den Meisterschaften von der Handball-Abteilung des 'TV Wahlscheid' ausgeführt, bis wir wieder eigenständige und starke Mannschaften aufstellen können.

Wir laden alle handballinteressierten Bürger ganz herzlich ein, unser Trainingsangebot anzunehmen und noch viele Freunde mitzubringen, denn Handball spielt man nicht alleine. Das Training findet dienstags von 18 bis 20 Uhr in der 'Don-Bosco-Halle' in Neunkirchen statt. Unsere netten Trainer Karl Meng und Kathrin Lascheid freuen sich auf Sie. Weitere Informationen auch unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.djk-ak-neunkirchen.de .


25.11.2016 - Veranstaltungen, Freizeit, Kirchliches, Soziales

18. 'Seelscheder Chresmaat' findet in Berg-Seelscheid statt

Kaum ist der Karnevalsauftakt abgeschlossen, beginnt auch schon die Zeit der Weihnachtsmärkte in der Region. Am Vortag des 1. Advents laden die evangelische und katholische Kirchengemeinde in Seelscheid traditionell zum "Seelscheder Chresmaat", der in diesem Jahr zum 18. Mal veranstaltet wird. Wie üblich wird er von örtlichen Vereinen und Gruppierungen, Schulen und Kindergärten beschickt.

In diesem Jahr findet der Markt turnusgemäß auf der Bergstraße und dem Pastor-Franz-Steden-Platz vor der Kirche 'Sankt Georg' in Berg-Seelscheid statt (Besucher sollten sich nicht von gegenteiligen Angaben in Anzeigen und Artikeln des regionalen Touristikvereins täuschen lassen). Geöffnet ist der Markt am morgigen Samstag von 14.30 Uhr bis 22 Uhr, begleitet von einem Musikprogramm in der Pfarrkirche. Spenden aus dem Verkaufserlös der Marktstände sowie der Chorauftritte kommen zu gleichen Teilen dem 'Verkehrs- und Verschönerungsverein Seelscheid' sowie dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr zugute. (cs)

Ein detaillierter Überblick über alle größeren Weihnachtsmärkte im Bergischen Rhein-Sieg-Kreis unter :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.absolut-bergisch.de/weihnachtsmaerkte.html


25.11.2016 - Karneval, Personen, Vereine, Veranstaltungen

Dreigestirn aus Sängerkreisen belebt Neunkirchener Karneval

Fünf Jahre lang hat man in Neunkirchen ohne Tollitäten im Karneval auskommen müssen, nun gibt es derer gleich drei. Ein närrisches Dreigestirn tritt an, um in der Session 2016/17 wieder Zepter, Dreschflegel und Handspiegel zu schwenken. Anlaß ist das bevorstehende 125. Jubiläum des 'Männergesangverein "Gemütlichkeit" Söntgerath' im kommenden Jahr, aus dessen Reihen die drei Akteure kommen. Prinz Diddi I. (Dietmar Böttner), Bauer Reiner (Bertermann) und Jungfrau Rolfina (Rolf Stader) bilden das Trio, begleitet von einer stattlichen Garde von Sängern des Chors und deren Frauen sowie der "Höffer Fründe" in Kostümen der Bauernschaft des Mittelalters.

Die Proklamation durch Bürgermeisterin Nicole Sander fand am vergangenen Samstag im Festsaal des  Landgasthaus Herchenbach  in Eischeid statt. Nach der Übergabe von Zepter und Rathausschlüssel an Prinz und Bauer hatte die Rathaus-Chefin noch eine besondere Überraschung für die Jungfrau vorbereitet. Der Handspiegel, den sie als deren Zeichen der Regentschaft überreichte, trug nicht das übliche Spiegelglas, sondern ein Foto der Bürgermeisterin. Die Begebenheit geht auf ein kleines Theaterstück beim "Karnevalistischen Frühschoppen" Anfang November zurück, bei dem Nicole Sander die Rolle des sprechenden Spiegels zugeteilt bekam.

Im Anschluß sorgte das Dreigestirn für kräftige Stimmung im vollbesetzten Saal, Jungfrau Rolfina griff zum Akkordeon, woraufhin man gemeinsam - passend zum Zusatz im Vereinsnamen des 'MGV Söntgerath' - den 'Dschungelbuch'-Song "Probier’s mal mit Gemütlichkeit" anstimmte. Zusammen mit dem nachfolgend auftretenden Mucher Dreigestirn lieferte man sich dann noch einige deftige Wortgefechte. (cs)


25.11.2016 - Kulturelles, Soziales, Veranstaltungen

'Ich werde nicht hassen' - der Gazakrieg als Theaterthema

Eine Information der 'Arbeitsgemeinschaft Flüchtlingshilfe' :  Es war ein wahrlich berührendes und eindrucksvolles Theater-Highlight am 13. November im 'Kunsthaus Seelscheid' vor vollbesetztem Haus !  Mohammad-Ali Behboudi erzählte die Geschichte von Dr. med. Izzeldin Abuelaish, einem palästinensischen Gynäkologen. Er erzählt vom Alltag in Gaza, vom Warten an den israelischen Checkpoints, vom Familienleben zwischen Hoffnung und Verzweiflung und vom tödlichen Anschlag :

"Am 16. Januar 2009 um 16.45 Uhr wurden israelische Panzergranaten in das Schlafzimmer meiner Töchter gefeuert. Bessan, Aya und Mayar waren sofort tot, mit ihnen ihre Cousine Noor. Weil das israelische Militär Journalisten den Zugang nach Gaza verboten hatte, gab ich einem israelischen Fernsehreporter jeden Tag ein Telefoninterview. Minuten nach dem Angriff rief ich ihn beim Sender an, er übertrug unser Telefonat in die Sendung. Die Nachricht ging blitzschnell um die Welt."

Die Inszenierung lebt von der Kraft des Wortes eines einzigen Schauspielers, Mohammad-Ali Behboudi. Beeindruckend war der Schlussapell : "Wir müssen miteinander reden" - und dann saß Behboudi einige Minuten schweigend auf der Bühne und blickte in den Saal, in dem man eine Stecknadel hätten fallen hören können. Als er dann aufstand, entlud sich die aufgebaute Spannung in Standing Ovations !

Zu diesem besonderen Theaterstück gehörten auch besondere Rahmenbedingungen :  Die Gage wurde durch Sponsoren finanziert, das Kunsthaus spendierte Getränke und Snacks und statt eines Eintrittspreises wurde um eine Spende gebeten, die je zur Hälfte der Stiftung "Daughters for Life Foundation" und der "Arbeitsgemeinschaft Flüchtlingshilfe" unserer Gemeinde zu Gute kommt. Die Stiftung hat Dr. Abuelaish zum Gedenken an seine Töchter gegründet. Ihr Ziel ist die Förderung von Mädchen und Frauen seiner Heimat. Und die Besucher waren sehr großzügig :  Über 2.000 Euro kamen zusammen !  Dafür bedanken wir uns sehr herzlich !
Burkard Sondermeier, Joachim P. Freyer


25.11.2016 - Karneval, Personen, Vereine, Veranstaltungen

Kinderprinzessin Alina-Sofie I. in Seelscheid proklamiert

Alina-Sofie mit Gefolge, den Tanzgarden sowie Sitzungspräsident Hans-Herrmann Klein

Es ist wiederum eine Kinderprinzessin, die die Seelscheider Karnevalisten in der nun begonnenen Session anführt.

Am vergangegen Samstag wurde die 12-jährige Alina-Sofie Seidlitz von Vizebürgermeister Ulrich Galinsky auf der Prunksitzung der 'Karnevals-Gesellschaft Für uns Pänz' proklamatiert.

Die neue Prinzessin wohnt mit ihrer Familie in Much-Sommerhausen, hat fünf Schwestern und tanzt bereits seit sieben Jahren in den Garden der Gesellschaft, nach den "Bambinis" und der Kindergarde aktuell in der Juniorengarde. Ihr sechsköpfiges Gefolge besteht aus Cousinen und Freunden im Cowboy- und Indianer-Outfit.

Zum Sessions-Motto "WIr reiten durch die Prärie ..." paßt auch der diesjährige Orden der Prinzessin, der eine Prärielandschaft mit Gardetänzerin und einem Pferd zeigt. Tanzen und Reiten gehören zu den Hobbies von Alina-Sofie. (cs)


25.11.2016 - Polizeimeldungen

Hubschrauberkreise über Seelscheid waren Teil einer Übung

Der 'Eurocopter EC155' der Bundespolizei über Seelscheid

Das oftmalige Kreisen eines Hubschraubers der Bundespolizei über Seelscheid sorgte am Mittwoch (23.11.) gegen 13.45 Uhr für Aufmerksamkeit. Dem Einsatz des Helikopters war allerdings kein Verbrechern vorausgegangen, auch wurde keine vermißte Person gesucht. Wie die Pressestelle der in Sankt Augustin-Hangelar beheimateten Fliegerstaffel der Bundespolizei auf Anfrage informierte, handelte es sich um einen bis Lindlar führenden Übungsflug zur Ausbildung eines Systemoperators, welcher unter anderem für die Steuerung der Außenkamera zuständig ist. (cs)


Mit freundlicher Unterstützung von :


Stand : 09.12.2016

Anzeige

Aktuelles Angebot
Die Continentale - Heinz Theo Albrich

Anzeige

Aktuelles Angebot
N. Müller GmbH

Offizielle Homepage der Gemeinde :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.nk-se.de

Terminvorschau :

10.12.

27. "Romantik- Weihnachtsmarkt" in Neunkirchen mehr

10.12.

Adventskonzert des 'MGV Seelscheid' mehr

11.12.

27. "Romantik- Weihnachtsmarkt" in Neunkirchen mehr

11.12.

Senioren-Weihnachtsfeier in Pohlhausen mehr

11.12.

Adventskonzert des 'MGV Seelscheid' mehr

17.12.

"Kölsche Weihnacht" in Seelscheid mehr

17.12.

Benefiz-Konzert von Sivan Talmor - "Fire" mehr

20.12.

"Trim up the tree" - Weihnachtskonzert der Chöre am 'Antoniuskolleg' mehr

26.12. - 01.01.

27. Krippen-Ausstellung in Neunkirchen mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk